Was ist Seelenkraft?

Seelenkraft oder wissenschaftlich gesprochen die Kraft der Information bringt die Möglichkeit zur Veränderung auf tiefen Ebenen auch auf Energie und Materieebene. Sie ist der Schlüssel zu Gesundheit, Lebensfreude, Verjüngung, harmonischen Beziehungen und Erfolg in allen Aspekten des Lebens.

Dr. Zhi Gang Sha sagt:

„Transformiere die Seele zuerst, dann kann Transformation von Geist und Körper folgen“

Seine eigene Seelenkraft zu nutzen, kann jeder lernen und für sich und andere anwenden. Dabei werden wir durch Vier-Kraft-Techniken, die einfach zu erlernen sind, unterstützt.

Wir nutzen die Kraft der Seele durch die Kommunikation mit inneren und äußeren Seelen, des Geistes durch kreatives Visualisieren, des Körpers durch bestimmte Körper- und Handhaltungen, des Klanges durch das Wiederholen oder Singen von alten und neuen Heilmantren. Dies ist eine uralten Tradition, die durch die Frequenz der verschiedenen Techniken Energie heilsam strömen und gestaute Energie auflösen lassen kann.

Entdecken Sie Ihre Seele und was sie alles kann!

Wenn wir die Kraft der Seele nutzen, kann sie helfen:

  • die Energie in gesamten Körper zu steigern
  • uns vor Krankheiten schützen
  • Selbstgesundungskräfte zu aktivieren
  • das Immunsystem zu stärken
  • Emotionen zu balancieren
  • den Körper zu verjüngen
  • uns besseren Umgang mit Stress zu lehren
  • emotionales, geistiges und seelisches Wohlbefinden zu erlangen
  • Beziehungsprobleme zu verbessern und Beziehungen in Liebe zu wandeln
  • finanzielle Schwierigkeiten zu transformieren
  • Geist-, Herz- und Seelenintelligenz zu fördern
  • die spirituellen Kanäle zu öffnen
  • innerlich frei zu werden
  • Wohlbefinden auf allen Ebenen zu erlangen

Gerne würde ich Sie auf diesem Weg unterstützen, so dass sie die unermessliche Kraft der Seele entfalten und dadurch immer mehr in Ihre Mitte kommen und Blockaden aller Art in Ihrem Leben auflösen können. 

 

 

Infoblatt für Besucher der Seelenkraft-Praxis

Wer die Selbstheilungskräfte des Patienten durch energetisches oder spirituelles Heilen aktiviert und dabei keine Diagnosen stellt, benötigt keine Heilpraktikererlaubnis.

So entschied am 2. März 2004 das Bundesverfassungsgericht (AZ: 1BvR 78403) zugunsten derer, die geistiges (spirituelles) Heilen praktizieren. Voraussetzung für eine solche Tätigkeit ist jedoch, dass der Heiler seine Patienten vor Beginn seiner Tätigkeit ausdrücklich darauf hinweist, dass geistiges Heilen nicht die Tätigkeit eines Arztes ersetzt.

1. Es werden keine Diagnosen, Therapien, Behandlungen im medizinischen Sinne durchgeführt oder sonst Heilkunde im gesetzlichen Sinne ausgeübt.

2. Es ist mir bekannt, dass Seelenheiler über keinerlei medizinische Kenntnisse und Fertigkeiten verfügen und daher bei mir nicht der Eindruck entsteht, dass eine ärztliche Behandlung durchgeführt wird.

3. Die Sitzungen können eine ärztliche Behandlung nicht ersetzen. Der/die HeilerIn hält eine Zusammenarbeit mit der Schulmedizin für sehr wichtig. Daher soll eine laufende Behandlung nicht unter- oder abgebrochen werden, bzw. eine künftig notwendige nicht hinaus-geschoben oder ganz unterlassen werden. Die Verantwortung liegt ganz bei mir.

4. Es wurden keine Versprechen abgegeben, dass eine Heilung stattfindet, so dass in mir keine falschen Hoffnungen geweckt wurden.

5. Es ist in meiner freien Verantwortung und Entscheidung, die Genesungshilfe fortzusetzen bzw. abzubrechen, ebenso die Zustimmung bzw. die Ablehnung der Sitzungsabläufe oder der vorgeschlagenen alternativen Genesungshilfen.

6. Ich wurde darüber aufgeklärt, was mich bei den Sitzungen erwartet und speziell, wie sich das Honorar zusammensetzt und berechnet. Vorauszahlungen werden nicht geleistet.